Entspannung und Gesundheit

Tai Chi besteht aus harmonischen und fließenden Bewegungsfolgen. Unnötige Spannung wird vermieden, der Energiefluss und die Sauerstoffversorgung werden gefördert.

Die Tai Chi Bewegungen werden mit leicht gebeugten Knien ausgeführt, die Aufmerksamkeit liegt auf dem Zentrum des Körpers (Tan Tian), die Energie kann sinken und die Füße haben einen guten Kontakt zum Boden. Das Becken wird aufgerichtet, so dass das Kreuzbein und die Lendenwirbelsäule gerade sind. Jede Krafteinwirkung kann dadurch an die Erde abgegeben werden. Verspannungen im Rückenbereich und Nackenbereich können durch Tai Chi entgegengewirkt werden indem die Schultern sinken und der Nacken sanft nach oben gestreckt wird (lifting the spirit).

Da sich viele Beschwerden und Disbalancen meist über lange Zeit hinweg eingeschlichen haben braucht es etwas Geduld um diese wieder loszuwerden. Der Körper ist jedoch bis ins hohe Alter ungeheuer regenerationsfähig, wenn man ihm die Gelegenheit gibt zurück zu seinen natürlichen Bewegungen zu finden.
Und die gute Nachricht ist: Tai Chi ist nicht nur gesund, sondern es macht auch noch Spaß!

Das Konzept von Yin und Yang, welches im Tai Chi Chuan zum Ausdruck kommt ist gleichzeitig das herausragendste der traditionellen chinesischen Medizin .